NRW Landesregierung

(1) Koalitionsvertrag für NRW 2017 – 2022
https://www.cdu-nrw.de/sites/default/files/media/docs/nrwkoalition_koalitionsvertrag_fuer_nordrhein-westfalen_2017_-_2022.pdf(1a)

Aufstieg durch Bildung
Aus der Regierungserklärung von Ministerpräsident Armin Laschet:
„…So wollen wir allen Kindern in Nordrhein-Westfalen – unabhängig von ihrer Herkunft – gute Startchancen ermöglichen. Aufstieg durch Bildung ist ein großes Versprechen. … Leben nicht zu viele Kinder in 2. oder 3. Generation ohne Aufstiegschancen ohne Arbeit ihrer Eltern in zementierter Perspektivlosigkeit? Das Versprechen vom Aufstieg durch Bildung soll in Zukunft wieder für jedes unserer Landeskinder gelten. Dafür muss die Bildungskette bei den Kleinsten anfangen.

Frühkindliche Bildung und Betreuung
Zahlreiche Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen sind chronisch unterfinanziert. Viele freie Träger sind finanziell überfordert, müssen sparen. … Mit jedem Euro, der bei unseren Kleinsten am Anfang ihres Weges fehlt, gehen Chancen auf Aufstieg verloren. … Den Kitas muss in ihrer finanziellen Not sofort geholfen werden. Deutlich und zwar sofort. Das haben wir versprochen. Und das halten wir. Minister Stamp wird die große Aufgabe in vier Schritten nach vorne bringen: …

Unterrichtsausfall und Lehrerversorgung
Die Nordrhein-Westfalen-Koalition wird schon bei den Grundschulen ansetzen. …Hier werden die Grundlagen für die gesamte Bildungskarriere gelegt. Hier kommen noch alle Teile der Gesellschaft zusammen, unabhängig von der Herkunft ihrer Eltern. Wenn der Unterricht ausfällt, trifft es diese Kinder am meisten, denen Eltern nicht helfen können.
https://www.land.nrw/de/die-regierungserklaerung-im-wortlaut

(2) Landesregierung schließt Pakt für Kinder und Familien
Ab dem Kita-Jahr 2020/21 werden jährlich über 1,3 Milliarden Euro zusätzlich an Landes-, kommunalen und Bundesmitteln in die Kindertagesbetreuung investiert. Familienminister Joachim Stamp …: „Der Pakt für Kinder und Familien ist ein Meilenstein. Wir verbessern die Chancen für unsere Kinder und entlasten die Familien.“
https://www.kita.nrw.de/wir-ueber-uns

(2a) Frühkindliche Bildung – bessere Chancen für alle Kinder
Der frühe Zugang zu guter Bildung, Erziehung und Betreuung eröffnet Chancen für eine bestmögliche Zukunft unserer Kinder. Schon in den ersten Lebensjahren werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Entwicklung gelegt…
https://www.kita.nrw.de/eltern/fruehkindliche-bildung-bessere-chancen-fuer-alle-kinder

(2b) Frühe Hilfen und Kindertagesbetreuung – weil der Anfang zählt!
Frühe Hilfen sind frühzeitige, koordinierte und multiprofessionelle Angebote für werdende Eltern und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren. Frühe Hilfen fördern die Entwicklungsbedingungen von Kindern und können (werdende) Eltern entlasten sowie ihre Beziehungs-, Erziehungs- und Versorgungskompetenz stärken.
https://www.kita.nrw.de/fachkraefte-fachberatung/fruehe-hilfen#Fruehe-Hilfen-und-Kindertagesbetreuung-weil-der-Anfang-zaehlt-

(2c) Mehr Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder
Die Abhängigkeit individueller Bildungschancen von sozialer Herkunft ist inakzeptabel. Um dem entgegenzuwirken, müssen Ausbau und Qualität Hand in Hand gehen. Mit zusätzlichen finanziellen Mitteln werden die pädagogische Arbeit gestärkt und das pädagogische Personal entlastet…
https://www.kita.nrw.de/fachkraefte-fachberatung/fruehkindliche-bildung

(2d) Reform des Kinderbildungsgesetzes
Vereinbarung zwischen den kommunalen Spitzenverbänden (KSV) in Nordrhein-Westfalen und dem Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen über die Eckpunkte für eine Reform des Kinderbil­dungsgesetzes…
https://www.mkffi.nrw/sites/default/files/asset/document/08.1.2019_mkffi_ksven_verinbarung_eckpunkte_kibiz.pdf

 

(3) Aufgabenfelder des Ministeriums für Schule und Bildung

Sicherung und Weiterentwicklung eines qualitativ hochwertigen, zukunftsgerichteten, international konkurrenzfähigen Bildungsangebotes in Schulen, Sicherung der Bildungschancen bei Stärkung der Selbstverantwortung des Einzelnen, Stärkung der Einrichtungen im Geschäftsbereich durch größere Selbstständigkeit und durch Einführung neuer Steuerungselemente – insbesondere die Stärkung der Selbstständigkeit von Schule sowie eine an diesen Zielen ausgerichtete moderne und effiziente Organisation und Wahrnehmung von Schulaufsicht…
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Aufgaben/index.html